Wenn Richard Branson auf den Spruch „Schuster bleib bei Deinen Leisten!“ gehört hätte, würde er heute weinend in einem geschlossenen Plattenladen sitzen!

Sven Lindig

Über mich und meinen Blick auf Unternehmertum

Sich und auch sein Geschäftsmodell in Frage zu stellen, ist heutzutage notwendiger denn je zuvor. Deshalb gilt es zu lernen, zu verändern, zu experimentieren, zu scheitern und wiederum daraus zu lernen. Ich würde mich als experimentierfreudigen Menschen bezeichnen, deshalb liegt mir diese Art zu leben und zu unternehmen. Dies mache ich am liebsten mit anderen Menschen gemeinsam, weil nur so Größeres zu bewegen ist. Und gepaart mit einem positiven Menschenbild, bin ich - abgesehen von wenigen Enttäuschungen in der Vergangenheit - dankbar dafür, tolle Mitstreiter an meiner Seite zu wissen. Ich traue den Menschen etwas zu und bin überzeugt, dass Sinn in jeder Tätigkeit zu finden ist, bei der man anderen hilft. In unserem Fall zum Beispiel beim innerbetrieblichen Materialfluss, bei sicheren Arbeiten oder Transport in großer Höhe. Ich bin somit nicht für eine Überhöhung eines nach außen getragenen Purpose, denn nicht jede Firma rettet die Welt. Es reicht oft schon, wenn eine gute Dienstleistung dahintersteht, die für wenige oder viele die Welt etwas besser macht. Und hier kann man auch einen Unterschied bewirken, indem auf Mitmenschlichkeit und Nachhaltigkeit Wert gelegt wird. Dieses Ziel verfolge ich und versuche, auch mein Umfeld diesbezüglich zu inspirieren.

Lebenslauf

Sven Lindig wurde 1972 in Eisenach geboren. Bis zu seinem dreizehnten Lebensjahr befand sich die Wohnung von Familie Lindig direkt am damaligen Firmensitz in der Eisenacher Innenstadt. Von Beginn an war der Sohn nah am Geschehen, was sich auch später nicht änderte.

Nach der Schulzeit lernte er den Beruf des KFZ-Mechanikers. Ermöglicht durch die friedliche Revolution in der DDR gab es danach eine neue berufliche Ausrichtung, die ein nachgeholtes Abitur, den Wehrdienst und ein Studium der BWL beinhaltete. Nach diesem Studium erfolgte Anfang 2002 der Kompletteinstieg im Unternehmen, nachdem er vorher stets phasenweise mitgewirkt hat.

Nach den Aufgaben als Verkaufsleiter und Geschäftsbereichsleiter im Staplerbereich übernahm Sven Lindig Anfang 2011 die LINDIG Fördertechnik GmbH mit ca. 160 Mitarbeitern. Seitdem hat sich die Zahl mehr als verdoppelt.

2014 gründete er die LIFT Holding und legte damit den Grundstein für eine Unternehmensgruppe, die heute mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigt.